Gartensommer in der Kartause Ittingen 

Mit dem Audioguide auf vier Themenpfaden: Naturerlebnis, Information und Entspannung




Die Gärten der Kartause Ittingen.




 
"Der Panther": Das Projekt "Wilde Gärten" von Irene und Christine Hohenbüchler entstand in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Thurgau. 



Vedute Kartause Ittingen.jpg

Vedute der Kartause Ittingen von Süden, aus dem Urbar von Josephus Wech, 1743. 

 

Neu nehmen vier Audioguide-Themenwege Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise durch die Gärten und die Jahrhunderte, von der Quelle zum Labyrinth, vom Barockgarten zum Obst- und Weinbau oder von den Duftrosen zu den Fischteichen. Die Garten-Themenwege geben Einblicke in die klösterliche Heilkräutertradition und den Anbau von Obst, Gemüse, Hopfen und Reben gestern und heute.  Garten und Landschaft finden in der Kartause Ittingen auch in der Kunst ihren Ausdruck. Wilde Gärten, der Barock und das Paradies laden ein zum Reflektieren über Mensch, Umwelt und Natur.

Garten und Landschaft
Der Themenpfad erschliesst die historischen Zeugnisse der jahrhundertelangen Gestaltung und Bewirtschaftung von den Mönchen bis zur modernen Landwirtschaft heute. Sie erhalten Einblicke in den Anbau von Obst, Gemüse, Hopfen und Wein gestern und heute, erfahren mehr über die klösterliche Heilkräutertradition, den modernen Gartenbau und die Pracht von über tausend Rosenstöcken.

Stille und Spiritualität
Die Kartäuser lebten radikal in der Stille. Etwas von diesem Geist atmet die Kartause auch heute noch. Auf den Spuren der Kartäuser führt Sie dieser Themenweg durch das Kloster und die Gärten an Orte, die innere Erfahrungsräume öffnen. Kunstvoll geschnitztes Chorgestühl in der prächtigen Barockkirche, der Mönchsfriedhof im kleinen Kreuzgarten, die Quelle der Klosteranlage oder das Thymian-Labyrinth werden zu Stationen eines Gangs zu sich selbst und zur eigenen Mitte.

Kunst und Reflexion
Zeitgenössische Kunst gibt es nicht nur im Kunstmuseum Thurgau, sondern auf der ganzen Anlage zu entdecken. Garten und Landschaft finden aber auch als Themen in der Kunst ihren Ausdruck. Lassen Sie sich auf diesem vergnüglichen Themenweg von der Kunst inspirieren und an versteckte Orte locken, an die Sie normalerweise kaum gelangen würden. Dieser Themenpfad führt zu wilden Tieren und in wilde Gärten, in den Barock und ins Paradies und lädt ein zum Reflektieren über Mensch, Umwelt und Natur.

Duft und Genuss
Der einzigartige Zauber der Kartause Ittingen liegt nicht nur in der idyllischen Lage und den stimmungsvollen Klostergebäuden, sondern auch in der respektvollen Nutzung und Pflege von hundert Hektar Fläche. Geniessen Sie auf diesem Themenweg die Anlage mit all Ihren Sinnen: betörender Rosenduft, würzige Kräuter und herber Hopfen; zwitschernde Vögel, plätschernde Quellen und rauschende Wälder. Erfahren Sie mehr über die sorgfältige Herstellung von Spezialitäten wie Käse, Wurst und Wein aus eigenem Anbau.

Weitere Informationen zu den Themenpfaden und den Audioguide erhalten Sie beim Eingang in die Museen. Der Eintritt zu den Themenpfaden kostet CHF 10.– / 7.– (reduziert) und berechtigt zum vollen Zugang zu den Museen.

 

Pressematerial des Netzwerks Bodenseegärten zu den Audioguide Themenpfaden.