Spezialveranstaltung im Ittinger Museum

 

Sammeln, Kopieren, Verbreiten: Zur Buchkultur der Kartäuser gestern und heute

Internationaler Kongress zur Kartäuserforschung

13. bis 16. Juli 2017

Die Stiftung Kartause Ittingen, das Ittinger Museum und die Kantonsbibliothek Thurgau planen in enger Zusammenarbeit mit Dr. Margrit Früh und Dr. Jürg Ganz einen internationalen Kongress zur Kartäuserforschung, der vom 13. bis 16. Juli 2017 in der Kartause Ittingen im Kanton Thurgau stattfinden wird. Thema des Kongresses ist die Buchkultur der Kartäuser.

Obschon die Buchkultur der Kartäuser bereits an Kongressen in Warschau (1996) und Weingarten (1999) behandelt wurde, ist die Zeit gekommen, dieses Thema einmal mehr zum Schwerpunkt eines internationalen Kongresses zu machen.

Schriftkultur und Bibliotheken haben die Lebensweise der Kartäuser seit der Ordensgründung massgeblich geprägt. Die Produktion von Texten, der Umgang mit Büchern und das Studium derselben waren zu jeder Zeit zentrale Elemente im Alltag der einsam lebenden Mönche, wenngleich sich die Bedeutung der Buchkultur für die Kartäuser im Laufe der Zeit verändert hat. Folglich stellen sowohl Funktion, Betrieb und Nutzen der Bibliotheken als auch ihre baulichen Hüllen eine Vielzahl von Fragen, die es jedem von uns ermöglichen, je nach Wissen und Interesse Antworten zu suchen und zu geben.

Zudem haben sich in den vergangenen Jahren mit der voranschreitenden Digitalisierung neue Forschungsmöglichkeiten eröffnet, welche auch die Auseinandersetzung mit der klösterlichen Buchkultur beflügeln und erweitern können.

Aus diesen Gründen möchten wir der Buchkultur der Kartäuser im kommenden Sommer zum dritten Mal unsere vertiefte Aufmerksamkeit im Rahmen eines Kongresses zur Kartäuserforschung schenken, und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Europa präsentieren während dreier Tage ihre neusten Erkenntnisse zu verschiedenen Themenfelder:  

Anmeldung
Interessierte Hörerinnen und Hörer können bis zum 21. Juni 2017 unter folgendem Link oder bei Maria Solovey (maria.solovey@tg.ch / +41 58 345 69 19)
anmelden und von günstigen Konditionen profitieren.

Wir freuen uns auf den Kartäuserkongress 2017 und verbleiben mit freundlichen Grüssen,

Dr. Margrit Früh (em. Direktorin des Historischen Museums des Kantons Thurgau), Dr. Jürg Ganz (em. Denkmalpfleger des Kantons Thurgau), Dr. Felix Ackermann und Markus Landert (Ittinger Museum), sowie Bernhard Bertelmann, Joana Keller, Dr. Marianne Luginbühl und Maria Solovey (Kantonsbibliothek Thurgau)